Dear Malta, See You Soon! <3

02Sept2015

Die letzten 2 Wochen waren mal wieder unspektakulär, aber dennoch sehr schön. Vor Allem wurde die Bikinifigur durch ausgiebiges Sonnenbaden ordentlich beansprucht. :D Weiter möchte ich jetzt auch gar nicht darüber berichten, da eigentlich kaum etwas Neues an Unternehmungen hinzugekommen ist. Viel mehr möchte ich diesen Eintrag als Verabschiedung von Malta, und als Dankeschön an meine Ausbildungsleitung, die Berufsschule und meine maltesischen Kollegen und Freunde nutzen....

 

Heute geht es nach 8 Wochen zurück nach Berlin... Gerne würde ich noch ein paar weitere Monate hier verbringen, aber gleichzeitig freue ich mich auch sehr auf meine Familie und meine Freunde.. und aufs Autofahren.. ;)

 

Ich hatte eine großartige Zeit auf der Insel. Es wird zu Hause schon etwas fehlen.. Besonders der Strand, die Sonne, das Meer und die unglaublich tollen Menschen.

 

Liebe Ausbildungsleitung und Berufsschule, vielen Dank, dass Sie mir die Möglichkeit gegeben haben den Sommer im Ausland zu verbringen. Ich hätte mir keine bessere Zeit wünschen können! :)

 

Gestern war meine fast tränenreiche, umarmungsgeprägte Verabschiedung von MCAST. Auch wenn die Arbeit sehr eintönig und wenig fordernd war hatte ich eine tolle Zeit dort mit den besten Kollegen bzw. Freunden, die man sich wünschen kann. Sie werden mir alle tierisch fehlen und ich musste einer ganzen Menschenmasse versprechen, dass ich sie besuchen werde.

 

Ich blicke etwas wehmütig in die Zukunft. Ich freue mich sehr auf neue Erlebnisse und Erkenntnisse in meiner neuen Praxisstelle (dem Ausbildungsbürgeramt), nur der dann wieder einkehrende Alltag wird sicher wieder sehr gewöhnungsbedürftig und kalt (danke Berlin -.-) werden. Nichts mehr mit Schwimmen und Sonnen am Meer. :(

 

Bis bald Malta! Wir sehen uns mit Sicherheit wieder! Du wirst fehlen. <3

In etwas über 2 Wochen ist schon wieder alles vorbei.. :(

18Aug2015

Der letzte Eintrag ist inzwischen ja schon eine Weile her.. Es gibt kaum etwas zu berichten.

Nachdem ich die Nasennebenhöhlenentzündung überstanden hatte, kam dann am letzten Montag gleich ein fieser Virus als Ersatz...... -.-

 

Aber nun von Vorne... Nach meinem letzten Blog-Eintrag war ich bis Freitag noch ziemlich platt..

Am Samstage habe ich mich dann aufgerafft und bin mit den Mädels nach Comino zur blauen Lagune gefahren. Das Wasser dort ist so unglaublich klar. Einfach überwältigend! 

 

Abends habe ich dann mein Engelchen vom Flughafen abgeholt. Nach 31 Tagen war es auch höchste Zeit für das Wiedersehen. :) <3

 

Am 10.08. hatten mein Engelchen und ich dann unseren 2. Jahrestag. Wir sind abends nach Sliema, an die Promenade, gefahren und haben eine richtig leckere Pizza verdrückt. (90% meiner Ernährung auf Malta besteht aus Pizza. Die restlichen 10% aus Brot)

Das Wetter am Montag war sehr bescheiden. Als wir unterwegs waren hat es angefangen zu regnen. Wir sind dann nass in den Bus nach Hause gestiegen. Wahrscheinlich war das der Fehler...

 

Nachdem es mir am Montag nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder richtig gut ging, fühlte ich mich ab Dienstag wieder kränklich. Für einen kurzen Ausflug nach Valletta hat es dennoch gereicht.. in den nächsten Tagen wurde das Wetter immer bescheidener, sodass wie nicht an den Strand konnten. Teilweise standen komplette Straßen unter Wasser.

Ab Freitag lockerte es wieder auf... nur war ich von dort an wieder richtig krank. Selbst heute bekomme ich ab und zu noch heftige Hustenanfälle.. -.-

 

Heute war aber klar, dass es endlich mal wieder zum Strand geht! 

 

... und jetzt liege ich auch schon wieder im Bett und schreibe meinen Blog. :D

 

Über die Arbeit gibt es noch weniger zu berichten, als über die Freizeit... Seit letzter Woche sind Julia und ich dabei die Qualifikationen der Lehrer und Mitarbeiter von MCAST in eine Exceltabelle einzutragen... Glücklicherweise gibt es insgesamt nur 700 Mitarbeiter...

Ich glaube, der berufliche Fortschritt den das Praktikum bringen sollte, kann man echt vernachlässigen. Scannen, lesen und abheften konnte ich bereits in Deutschland fast perfekt. ;)

 

Nagut... das war es für heute auch schon wieder.

Bis demnächst! :)

Halbzeit

05Aug2015

So ihr Lieben.. Es ist Halbzeit. :D

 

Für die letzte Zeit gibt es nicht viel zu Berichten.. Seit Montag habe ich eine dolle Hals- und Nasennebenhöhlenentzündung und bin jetzt auch Krank geschrieben.

Ich hoffe das bessert sich bald. Zu Hause den ganzen Tag herumzusitzen, Schokolade zu essen und Mangosaft und Cola Light zu trinken, ist nämlich tierisch langweilig...

 

Über die Arbeit in der letzten Woche kann ich zum Teil Positives berichten.. Zumindest für den Anfang der Woche... Am Dienstag habe ich das Gleiche gemacht, wie am Montag auch. S. hierzu meinen vorherigen Blogeintrag. Ab Mittwoch gab es dann mal wieder Ablage ohne Ende.... Uns wird immer gesagt, dass das Sortieren und Abheften der Krankenscheine bald überstanden sei, jedoch ist davon nicht viel zu spüren... :(

 

Auch meine sonstigen Erlebnisse der vergangenen Woche befinden sich nicht außerhalb der bereits bekannten Ereignisse... Strand, Strand und... ähm... Strand! Bzw. befindet sich seit ein paar Tagen mein Lebensmittelpunkt im Bett.

 

Eigentlich war es das auch schon wieder... Die Halsentzündung hat den Nebeneffekt, dass ich nicht viel reden kann. ;)

Beim nächsten Mal kommen wieder mehr Informationen. :)

 

Bis dann!

 

(Engelchen, ich liebe dich! Wir sehen uns am Samstag! *.*)

 

Persone vere, di cuore o corrotte

27Juli2015

Ich kann es nicht glauben, ich bin schon seit fast 3 Wochen in Malta.. Die Zeit vergeht wie im Flug. Das Heimweh ist bislang eigentlich komplett ausgeblieben. Ich kann mir nicht vorstellen ewig hier zu bleiben, aber die 2 Monate werden bestimmt nicht lang werden.

 

Das Beste an Malta, an den südlichen Ländern im Allgemeinen, ist diese unglaubliche Offenheit und Freundlichkeit der Menschen. Jeder den man auf der Straße anspricht hat ein Lächeln übrig und ein paar nette Worte. :)

 

Jetzt mal wieder zur Arbeit zurück.. in der letzten Woche hat sich nicht viel Neues ergeben.. Erst am Freitag kam dann endlich etwas Abwechslung ins Spiel. Ich durfte die Inventur der Personalakten machen und danach eine Exceltabelle mit den gesamten Namen. Das hat Spaß gemacht. 

Heute durfte ich dann den gesamten Prozess der Bewerbungseingänge durchgehen, bis hin zum Einscannen, damit die Dateien weitergeleitet werden können. D.h. ich habe die eingehenden Emails ausgedruckt, kontrolliert, sortiert, nummeriert, in Excel eingegeben, abgeheftet und zum Schluss wieder eingescannt (Weshalb die Emails nicht sofort am PC in PDF-Dateien umgewandelt werden ist mir jedoch ein Rätsel. Das würde so viel Arbeit und Zeit ersparen.. ^^). Der Tag verging wie im Flug. Die Arbeit wurde heute auf jeden Fall deutlich aufgewertet und ich hoffe, dass es morgen wieder so schön wird. So kann man sich wirklich auf die Arbeit freuen.

Ab der nächsten Woche haben wir dann ja schon August, das heißt 1. es ist dann nur noch etwas über einen Monat hin, bis ich wieder zu Hause bin und 2. die Arbeitszeit verkürzt sich jeden Tag um fast 2 Stunden. O.o Wir hoffen, dass wir es dann auch mal schaffen unter der Woche wirklich etwas zu unternehmen, oder einfach an den Strand zu gehen. Meine Hautfarbe ist nämlich auch noch nicht ganz ausgereift. xD

 

Hier auf den Straßen laufen unglaublich viele Katzen herum.. Ich liebe Katzen, aber irgendwie schaffen die es hier immer wieder, dass ich mich fast zu Tode erschrecke. ^^

Sei es indem sie auf Stufen liegen, die die gleiche Farbe haben wie ihr Fell, oder dass sie sich in eine schattige Ecke verziehen und mich einfach nur beobachten. xD

 

 

Am Donnerstag waren Josi, Susi und ich bei einem Fußballspiel. Birkirkara spielte gegen West Ham. Ich habe ja eigentlich so gut wie keine Ahnung von Fußball und mein Interesse hält sich auch in Grenzen. Es war jedoch wirklich nett und die Stimmung war super. Leider hat Birkirkara verloren, aber mir hat es trotzdem gefallen. Ob es daran lag, dass Birkirara in meiner lieblings Farbkombination spielt? ;)

 

 

Am Samstag war dann mal wieder ein anderer Strand angesagt. Ghajn Tuffieha, auch Golden Sands genannt, ist ein kleinerer Sandstrand direkt neben Golden Bay.

Es ist nicht ganz so überlaufen und das Publikum dort eher spanisch und teilweise italienisch und maltesisch und einfach nur traumhaft. Man hat dort nicht so sehr das Gefühl zwischen rot-weißen Körpern gefangen zu sein, die man auch noch gezwungen ist anzuschauen, weil sie direkt vor einem stehen. xD

So gesehen am Mellieha Bay

 

Na gut... Heute ist schon wieder Montag und ansonsten gibt es zur vergangenen Woche eigentlich nichts weiter zu berichten. Ich hoffe die nächste wird spannender. Ich kanns kaum noch erwarten zu sehen was noch alles passiert. :D

 

Heute verabschiede ich mich mal mit einem Lied... (ich hoffe YouTube zickt nicht wieder rum beim Abspielen in Deutschland ^^)

Bis dann! :)

 

(Engelchen, ich liebe dich!! *.*)

 

ALT + 132 für ä(hhhhhh?!?!?) ^^

21Juli2015

Einen wunderschönen guten Abend / Tag / Morgen :)

 

Inzwischen bin ich schon seit fast 2 Wochen hier. Die Zeit vergeht bislang wie im Flug... 

 

Von der Arbeit gibt es leider bislang noch immer nichts Neues... Bis Freitag waren Julia und ich nur mit Abheften von Unterlagen beschäftigt.. Genauer gesagt waren es hauptsächlich Krankmeldungen, Urlaubsanträge, u.Ä. .. Teilweise saßen die Akten so eng im Schrank, dass die Finger vom Herausnehmen weh taten...

Seit Montag ist einiges anders... Der Scanner ist wieder unser bester Freund!! Überraschung! Diesmal müssen alle Mitarbeiterakten fast komplett eingescannt werden... Vorher müssen wir diese ausheften und sortieren und hinterher wieder so sortieren, wie sie vorher waren... Daran haben wir gestern und heute den ganzen Tag gesessen und morgen wird es wohl wieder den ganzen Tag verschlingen..

Jegliche Hoffnungen, dass die Arbeit noch besser werden wird, lösen sich langsam in Luft auf.. ^^ Selbst die Chefin sagt, dass das halt zur Zeit die einzigen Aufgaben sind, die es gibt / das was halt gemacht werden muss...

Mein Berichtsheft wird sicherlich super spannend werden solange ich hier bin..... xD

 

Freitag Nachmittag standen Susi und ich dann für knapp 2 Stunden in der Schlange des Fahrkartenschalters in Valletta an. Mit Josi sind wir danach durch Valletta gebummelt.

Zum Shoppen gibt es dort genug Möglichkeiten. :D

 

 

Am Samstag haben wir uns nach einem entspannten Tag am Golden Bay und einer Pizza auf halbem Weg zwischen Susi's Unterkunft und unserer abends doch nochmal aufgerafft nach Paceville zu gehen. Diesmal war es wirklich gut. Ich habe lange nicht mehr so viel Spaß beim Feiern gehabt. Mit einem Kioskbesitzer aus der Gegend haben wir außerdem eine neue Bekanntschaft geschlossen. :D (WIR durften auf seinen Stufen sitzen, andere nicht! xD)

Durch Simon sind wir kostenlos in den Schwulenclub des Landes gekommen und haben da erstmal eine Weile getanzt, bevor Josi und ich vom Shuttle der Studentenunterkunft, in der Susi wohnt, bis fast vor unsere Haustür gefahren wurden. :)

 

 

Sonntag ging es dann mit den Mädels mal zum Mellieha Bay. Der mit Abstand schönste Strand, an dem wir bislang waren.

Das wichtigste ist, wenn man dorthin fährt, Zeit mitzubringen. Der Hinweg war kein Problem. Für den Rückweg haben wir jedoch 3 Stunden gebraucht. Wegen des Menschenandranges sind wir erst in den dritten Bus gekommen, der in unsere Richtung gefahren ist (Linie 41 + 42 fahren beide nur 1x in der Stunde). Der Bus fuhr dann auch 1,5 Std, statt 50 Minuten... So waren wir am Ende gegen kurz vor 9 zu Hause. 

 

Gestern hat sich nicht viel getan, ich war am Kränkeln und habe den ganzen Nachmittag und die Nacht geschlafen.. Das Highlight war, dass meine Tallinja-Card schon angekommen ist und ich ab sofort nicht mehr 21€ pro Woche für Fahrkarten ausgeben muss... :D

Und durch eine Kellerähnliche Unterführung sind wir auf dem Weg zurück vom Smart-Supermarkt auch noch gelaufen. O.o

 

Für heute gibt es bislang nichts zu erzählen, bis auf dass es 37°C sind... Auf dem Weg von der Arbeit zum Bus hatte ich schon Schwierigkeiten zu atmen, weil die Luft so heiß war. O.o

In der Nächsten Woche soll das Thermometer noch auf bis zu 40°C ansteigen....

 

Das war es dann auch schon wieder für heute.

Bis demnächst... :)

 

(Engelchen, ich liebe dich! *.*)

Schon eine Woche hier

15Juli2015

Nach einer Woche ist es mal wieder so weit, ein Bisschen zu berichten.

 

Die Arbeit war bislang eher weniger Spannend, es gibt nicht wirklich viel zu berichten. Abgesehen von Scannen, neue Akten anlegen und Unterlagen sortieren und abheften ist echt nicht viel passiert in der ersten Arbeitswoche. Heute haben Julia und ich echt nur Papiere Sortiert und versucht in Akten zu stopfen. ^^

Die Kollegen bei MCAST sind echt genial, viele machen schon Scherze mit mir und es ist alles relativ locker (abgesehen vom Dresscode, aber dazu später mehr ^^). Man fühlt sich in dem Team echt gleich gut aufgehoben.

An das frühe Aufstehen um 6 habe ich mich noch nicht gewöhnt... In Berlin schlafe ich unter der Woche normalerweise mindestens eine Stunde länger. xD

Soooo... der Dresscode... Schultern bedecken und keine kurzen Hosen oder Röcke... zumindest in der Abteilung, in der ich arbeite... ^^ Ein wenig gewöhnungsbedürftig ist das schon. (Danke liebes BA F-K, dass uns dort sogut wie keine Grenzen in der Entfaltung unseres persönlichen Stils gesetzt werden ;) )

 

Am Freitag sind Josi und ich nach Valletta gefahren um uns eine "Monatskarte" zu holen. Am Schalter vor Ort wurde uns jedoch mitgeteilt, dass wir die Karte nicht bekommen können "..because we won't be staying for 3 months, or longer". Im Internet habe ich dazu etwas gelesen, dass das wohl aber nur auf Studenten zutrifft. Ganz einig sind die Malteser sich dabei auch alle nicht, da das neue Fahrkartensystem erst vor 2 Wochen eingeführt wurde. Ich habe dann einfach versucht die Karte online zu beantragen und hoffe, dass es tatsächlich funktioniert hat und die Karte bald im "Briefkasten" (Hausflur) ankommt. Eine Wochenkarte kostet nämlich 21€.

 

Abends sind wir dann nach Sliema gefahren und von dort aus, an der Promenade entlang, nach Paceville gelaufen.  Es ist ein relativ weiter weg, aber wirklich schön zu laufen, mit den richtigen Schuhen. :D

Das Fazit von Freitag

In Paceville gibt es viele Clubs und Bars.. Josi und ich waren uns einig, dass wir das nicht wirklich brauchen. ^^ Wir sind also wieder zur Promenade zurück gegangen und haben uns in einem der zahlreichen, netten Restaurants direkt am Wasser für einige Zeit niedergelassen.

Die Promenade von Sliema bis nach Paceville ist definitiv einen Besuch wert. Oder auch mehrere. :)

  

 

 

Samstag konnten wir uns dann gegen Mittag dazu aufraffen mal zum Strand zu fahren.

Wir waren am St. George's Bay. Sehr touristisch und voll. Das Wasser war jedoch sogut wie leer. Es gibt keinen richigen Sand, nur Ministeinchen. Wir haben also nicht Kiloweise Sand mit nach Hause schleppen müssen. Anders als am Sonntag...

St. George's Bay

Sonntag fehlte die Motivation zur Bewegung gänzlich. Um halb 3 haben wir uns aufgemacht um zu Susi ins Studentenwohnheim zu fahren. Dort angekommen haben wir uns spontan entschieden, zu dritt zum Golden Bay zu fahren. Wunderschön. Wundersandig. Wunderklares Wasser mit ein paar Algen. :)

Abends waren wir dann noch alle zum Futtern in Birkirkara (in der Nähe unserer Wohnung). Pizza und Nudeln standen auf dem Speiseplan. Günstig und nicht übel. :D

  Golden Bay

 

 

Am Dienstag gab es dann einen langen Spaziergang zu Lidl und zurück. Kühltasche sei Dank, war das gekaufte Eis nach einer Halben Stunde Kühlfach auch schon wieder genießbar. ^^

  *.*

 

 

Nagut.. Mehr ist auch nicht passiert in den letzten Tagen...

 

 

Liebe Grüße an alle, die meinen Blog lesen.

 

& ganz viel Liebe an mein Engelchen. :3

 

PS: Bilder werden nachgereicht. Irgenwie landen gerade alle Bilder auf dem Kopf.

Ankunft und der erste Arbeitstag :)

09Juli2015

Ich bin Annika, oder auch Ann genannt, 24 Jahre alt, aus Berlin. Im Rahmen meiner Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten habe ich die Möglichkeit bekommen, an einem durch Erasmus+ geförderten Auslandspraktikum teilzunehmen. Die Möglichkeit habe ich über meine Berufsschule bekommen, die diese Praktika anbieten. (http://www.osz-louise-schroeder.de/)

Meine Wahl des Landes fiel auf Malta. Hauptsächlich, weil es das einzige südeuropäische Land ist, in dem Englisch gesprochen wird... und weil ich früher schon öfter hier war.

 

Ich bin zusammen mit einer Kollegin hier, Josi, die in meiner Berufsschulklasse ist.

Nach einem wackeligen Flug sind wir gestern Abend heil am Flughafen angekommen.

Der Bekannte, Simon, bei dem Josi und ich für die 2 Monate wohnen werden, hat mir geschrieben, dass er uns in der Nähe des Flugzeugs abholen wird... als wir aus dem Flieger ausgestiegen sind stand er dann DIREKT NEBEN DEM FLUGZEUG!!! :D Wie geil ist das denn?!?!?!?! :D

Wir sind um 22:15 Uhr gelandet und waren noch vor 23:00 Uhr im Apartment. Das hab ich auch noch nicht erlebt. O.O

 

Nachdem Josi und ich heute Morgen etwas unsanft von den Bauarbeitern im Haus Geweckt wurden (hier scheinen überall Baustellen zu sein O.o) war dann um 10:30 Uhr auch schon die Arbeit angesagt.

Glücklicherweise wurde ich zu MCAST gefahren. Als ich dort angekommen bin wurde ich von Susann eingesammelt und zu Antoinette gebracht. Diese hat mir dann das Haus gezeigt und mich in die Personalabteilung gebracht, wo ich arbeiten werde. Julia, arbeitet auch dort. Das hat den heutigen Arbeitstag deutlich erleichtert, denn.... wir haben den ganzen Tag nur gescannt..... Mal schauen was sich da noch tut. 2 Monate lang nur scannen wäre wohl nicht so mein ding. ^^'

 

Nach der Arbeit bin ich dann das erste Mal seit 8 Jahren mit einem maltesischen Bus gefahen.. es hat sich ja schon einiges verändert.. vor allem die Preise.. ^^ Wir müssen die Tage mal schauen, wo wir eine Monatskarte (die hier übrigens nur 26€ kostet) herbekommen, jedes Mal 2€ passend bei zu haben, wenn ich mit dem Bus fahren will, wäre über 8 Wochen echt eine Herausforderung.

Dank Google Maps war der Weg vom Bus zurück ins Apartment auch machbar. :)

 

Nachmittags ist Simon mit Josi und mir noch zu Lidl gefahren. Dort haben wir dann einen Freund von mir getroffen, durch den wir zu der Unterkunft (und somit zu Simon) gekommen sind. :D

Der erste Tag hier war auf jeden Fall Spannend. Mal schauen, was hier noch alles auf uns zukommt... Nur mein Engelchen fehlt jetzt schon.. :(

Bis demnächst. :)